Wir haben uns über jegliche Art der Unterstützung gefreut.

Läuferinnen und Läufer

Von den 965 gemeldeten Startern sind letztlich 761 Dritt- bis Zehntklässer plus vier Lehrkräfte gelaufen. Die Schüler haben dabei eine Stecke von insgesamt 4.373 km zurück gelegt. Im Schnitt ist jeder Schüler / jede Schülerin in 45 Minuten 7,66 Runden gelaufen. Dies entspricht einer durchschnittlichen Laufleistung von 5,75 km! 

Eltern und Laufsponsoren

Die 761 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben in der Summe 17.655,66 erlaufen. Bei 5.830 gelaufenen Runden entspricht das einem Betrag von 3,03 € pro Runde bzw. 23,30 € pro Teilnehmer.  

Sponsoren

Im Vorfeld haben die Schüler des P-Seminars Sponsoren für den Lauf gefunden. Dabei wurden drei verschiedene Sponsoring-Pakete angeboten, jeweils mit unterschiedliche Leistungen. Der Sponsor, der den höchsten Preis für das Goldpaket zahlte, wurde Platin-Sponsor. Dies war die Michael-Buckel-Bau GmbH. Neben der finanziellen Unterstützung legten einige Sponsoren auch kräftig Hand an, sei es beim Auf- und Abbau oder beim Aufkleben der Laufnummer auf die Shirts der kleineren Läuferinnen und Läufer. 

Spender

Neben einigen privaten Spendern haben auch folgende Unternehmen mit ihrer Spende zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen: Planbau Gunzenhausen Architekten, Markt-Apotheke Gunzenhausen, Peter Pfann GmbH & Co. KG Ansbach

Schulsanitätsdienst / BRK

Neben dem Schulsanitätsdienst versorgte auch die Besatzung eines BRK-Rettungswagen die Läufer bei kleineren Verletzungen!

Verpflegungsstand / Streckenposten

Das Team des Buchhaus Dr. Schrenk versorgte die Läufer mit Wasser, Apfelsaftschorle und geschnittenem Obst. Etliche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 sorgten als Steckenposten für die Sicherheit der großen und kleinen Läuferinnen und Läufer. 

Stadt Gunzenhausen

Bürgermeister Fitz fungierte als Schirmherr und startete den Lauf, niocht ohne vorher einen Scheck überreicht zu haben.
Herr Brändleinvom Ordnungsamt unterstützte uns bei der Planung und den Genehmigungen und sorgte mit den Männern von Bauhof für die sichere und korrekte Sperrung der Innenstadt und damit nicht unwesentlich für einen reibungslosen Ablauf. 

 

Vielen herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!